grimo auf reisen

die welt liegt uns zu füßen

Kategorie: Spanien

Teneriffa – Versuch einer Begründung, eine Lobpreisung, ein Überblick und ein paar Tipps

Tenriffa? Warum denn Teneriffa? Ja, das hab ich mich auch gefragt. Nach all den weiten Reisen in sehr ferne oder sehr spannende oder sehr ferne und sehr spannende Läneder soll es jetzt auf diese Touristeninsel gehen? Zur Entspannung? Ja, ich war skeptisch. Aber Katharina hat eine Freundin deren Mutter auf Teneriffa lebt, ein Haus hat, […]

Altkleider und Wein mit Freunden: ein Abend in einer Guachinche

Peter, der halbblinde Physiotherapeut, der immer wieder gern nach Teneriffa reist, ist ein Freund von José und Monika. José, der drahtige Extremsportler, ist der Mann von Monika. Monika ist eine gute Freundin von Barbara. Barbara, die Krankenschwester mit dem schönen schweizer Akzent, ist die Mutter von Nina, die mit Katharina studiert hat, weshalb sie uns […]

Einbuchten oder: vamos a la playa – ein kleiner Strandführer 

Dass auf Teneriffa ausgerechnet ein Strand mit importiertem weißen Sahara-Strand als der schönste gilt, hatte ich schon erwähnt. Auch dass das umso absurder ist, da es reihenweise wunderbare Buchten gibt. An der Nordküste sind sie noch wesentlicher wilder als im Süden. Ein paar davon stelle ich im folgenden kurz vor – inklusive einiger Hinweise für […]

Vom Krater zu den Giganten: der Tag auf dem Berg und im Meer

Kraterlandschaft. Kaum ein Begriff ist ausgelutschter, um eine zerklüftete, trockene Landschaft irgendwo in einem bergigen Teil dieser Welt zu beschreiben. Hier oben aber passt er bestens. Denn tatsächlich ist das Hochplateau, aus dem sich der Teide, der höchste Berg Spaniens, erhebt, genau das: eine Kraterlandschaft. Man erkennt das an den steil, teils mehrere hundert Meter […]

Puerto – eine Stadt namens Hafen und ein bilingualer Papagei zum Frühstück

Puerto heißt Hafen. Und den gibt es hier tatsächlich auch. Eine kleine Bucht mit Mole, die die Landung der Boote vor den heftigen Wellen schützt. Das war es dann aber auch schon mit Hafenkantenromantik. Tatsächlich ist Puerto de La Cruz heute eine Großstadt, die weit über das hinausreicht, was unter diesem Namen auf der Karte […]

Santa Cruz, der Mann mit dem Schirm und der verkleidete Strand 

Santa Cruz de Tenerife hat zwei Sehenswürdigkeiten, die niemand verpassen sollte. Die zweite liegt ein paar Kilometer hinter der Inselhauptstadt, bei dem Örtchen San Andres, dessen Häuser den steilen Hang auf der linken Seite einer Bucht heraufwachsen. Die Bucht selbst beherbergt die Playa de Teresitas, den angeblich schönsten Strand der Insel. Man findet ihn in […]

El Médano und das Geheimnis hinter der Montaña Roja

El Médano ist ein ehrlicher Ort. In Spuckweite des Flughafens, an dem die Sonnenhungrigen der Welt hier im Süden Tenerifas hereinbrummen, bleibt ihm auch wenig anderes übrig. Alle paar Minuten sieht man am Ende einer Gasse einen Flieger gen Himmel steigen. Immerhin hört man sie kaum, schon weil die Brandung so einen Lärm macht. Der […]

La Señora de Arico Nuevo

Wenn man nicht aufpasst, fährt man daran vorbei. Kurz vor der 180-Grad-Kurve steht das Ortseingangschild, in der Kurve stehen zwei, drei Häuser, hinter der Kurve steht das Ortsausgangschild. Dann kommt der nächste Barranco und auf der anderen Seite der Schlucht ist schon Arico Viejo. Wir aber wollen nach Arico Nuevo, weil es anders als der […]

Der Cowboy von Teneriffa 

Die Fahrt hier rauf ist die Hölle. Erst die Autopista mit den superkurzen Auffahrten unten an der Küste. Dann die kurvige Strasse hoch nach Arico. Von dort die Landstraße immer am Berghang entlang in engen Serpentinen parrallel zur unten liegenden Küste, rein in die Schlucht, über die schmale Brücke raus aus der Schlucht, um den […]