grimo auf reisen

die welt liegt uns zu füßen

Kategorie: Zeitreisen

Plaza Santa Ana – eine Erinnerung an Madrid

Erinnerung. Wie lange ist das her? Vier Jahre? Oder fünf? Und davor? Ein halbes Leben. Wir saßen auf der Plaza Santa Ana, es waren unsere letzten Tage, in Madrid, in Spanien, überhaupt. Wir wussten das. Wussten wir das? Es war heiß, es gab leckere Oliven in einem kleinen weißen Schälchen zum Bier in einer der […]

By the way – eine Reiseerinnerung (1): Die Nächte in Barcelona

By the way (1): Die Nächte in Barcelona In der dritten Bar vom Hafen kommend auf der linken Seite der Carrer d’Avinyó an unserem zweiten Abend bei einem weiteren Bier am Tresen wird sie Frage aller Fragen stellen. Und dann, ja dann wird alles anders kommen. Aber soweit sind wir jetzt noch nicht. Noch sind […]

40 Jahre Apple: Damals im Informatikkurs

Heute vor 40 Jahren wurde die Firma Apple gegründet, Zeit für einen kurzen Rückblick auf einen frühen Informatikkurs an einem Bochumer Gymnasium: Wir waren ganz vorne, damals im Jahr 1981. Wir lernten gleich Pascal und nicht mehr Basic, was laut dem Lehrer des allerersten Informatikkurses an unserem Gymnasium war die bis dahin gebräuchliche Programmiersprache war. […]

Nolympia in Berlin

„Es sieht so aus, als bräuchten wir eine neue NOlympia-Bewegung“, schrieb Harald Wolf kürzlich im Neuen Deutschland. Anlass für den Text des ehemaligen Berliner Wirtschaftssenators von der Linkspartei war die anstehende Bewerbung Berlins um die Olympischen Spiele 2024. Und das weckt tatsächlich Erinnerungen. Denn Berlin wollte die Spiele schon einmal, im Jahr 2000, ausrichten. Und […]

Rolling Stones in der Waldbühne

Nein, das muss ich gleich vorausstellen. Ich bin heute abend nicht beim Konzert der Rolling Stones in der Berliner Waldbühne. Schon weil die Karten angeblich nach 8 Minuten ausverkauft waren – was nebenbei gesagt, ein Marketingag der Ticketverkäufer war, weil sie schon einen Tag vor dem offiziellen Vorverkaufsstart Eintrittskarten verscherbelt hatten, zum Beispiel ausgerechnet über […]

David Bowie @ Martin-Gropius-Bau

Am Ende steht man dann mittendrin. Bowie, David Bowie, im schwarzen Netzhemd haushoch auf die vier Wände des Raumes gebeamt, verkündet gerade, dass dieses Konzert ein ganz besonderes sei. Denn schließlich sei dies nicht nur der letzte, garndiose Auftritt im Rahmen der laufenden, grandiosen Tournee, sondern der letzten, den sie jemals machen werden. Das Publikum […]

Anfälle von Sentimentalität. Dieser Text ist einer davon (Zur Besetzung der K77 vor 21 Jahren)

Vor elf Jahren haben ich folgenden Text für die taz geschrieben, weil heute vor 21 Jahren … The making of … K 77 Vor zehn Jahren wurde die Kastanienallee 77 besetzt. Prominente, Politiker und sogar die Polizei unterstützten die Aktion. Bis heute üben die Bewohner Kommune. Eine Innensicht von außen Das rote Kreuz leuchtet an […]

Hausbesetzung ist Kunst – Dezember 1990

„Die Personen, die sie hier sehen, kommen aus einem Film …“ 20 Jahre später ist dieser Film – oder vielmehr das Video – von der ersten Hausbesetzung nach den Räumungen in der Mainzer Straße erstmals online. Berlin-Friedrichshain, wenige Wochen nach der Wiedervereinigung. Am 14. November 1990 wurden die 13 besetzten Häuser in der Mainzer Straße […]