grimo auf reisen

die welt liegt uns zu füßen

Kategorie: Deutschland

THE ROLLING STONES – Ein grandioser Abend in Düsseldorf (09.10.2017)

herr grimo und ich am 09.10.2017 bei den Rolling Stones in Düsseldorf

Das wahr gefühlt mein bestes Konzert, das ich – zumindest der „Neuzeit“, jenseits meiner „wilden Zeit“, im letzten Jahrhundert, live erleben durfte. Der WDR titelt: „Rolling Stones in Düsseldorf: Immer noch die Größten„. Ja, für mich sind sie das, die „größte Band der Welt“. Und seit gestern mehr denn je. Das was Mick Jagger, Keith […]

Wo ist das denn?

Warum in die Ferne schweifen, wenn das gute ist so nah. Wer würde es glauben? Aber, was man nicht alles entdeckt, wenn man nach Feierabend mal nicht mit der Straßenbahn nach hause fährt, sondern mit dem Handbike. Das Foto ist mitten in Düsseldorf entstanden, im Zoopark, direkt hinter dem alten Eisstadion an der Brehmstraße. Hier […]

Kandidat für das Konzert des Jahres: Gablé @ Ausland

Es gibt Abende, an denen zerbröselt die plötzlich die eigentliche Planung und die Ersatzidee fällt auch ins Wasser und dann landet man ganz woanders und es ist wunderbar. Zum Beispiel im Ausland. Also diesem kleinen Club des Vertrauens an der Lychener Straße in Berlin-Prenzlauer Berg, in dem gerade das von einschlägigen Kollegen gelobte Festival „Pop […]

Frantz (im Kino)

Der Abspann ist zu Ende, das Saallicht geht an, aber keiner geht. Alle bleiben sitzen, minutenlang, und reden. Leise. So ein Film ist „Frantz“. Da sind nicht nur die wunderbar schwarz-weißen Bilder, der sanfte, ruhige Ton, die Poesie der SchauspielerInnen, dieser Hauch von einem Oberlippenbart. Da ist vor allem die große Frage, wie schwer bis […]

„Vor der Morgenröte“ (im Kino)

Zum Glück immernoch im Kino: lange nicht mehr einen so bedrückend verschwitzten und verrauchten, wunderbar internationalen und multilingualen, erschreckend aktuellen und großartig gespielten wie inszenierten Film gesehen, wie „Vor der Morgenröte“. Mit einem wunderbaren Jospeh Hader als Stefan Zweig. (Zudem hatte ich kürzlich zusätzlich das Glück die Schachnovelle von Stefan Zweig, die in allen Deutschkursen […]

Adieu, altes Haus: Nachruf auf die Invalidenstraße 1

Einen Dachschaden hatte es schon lange. Warscheinlich seit 1945, Kriegsinvalide. Man muss sich nur die Gegend anschauen, dann hat man es vor Augen. Die Flieger müsssen von Nordwesten gekommen sein. Die erste Bombe traf die Elisabethkirche, die dann 50 Jahre eine Ruine ohne Dach, aber mit wildem Garten im Innenraum blieb, bevor sie saniert wurde. […]

Ein Tag in Deutschland – Moabit hilft

In Berlin warten täglich über tausend Flüchtlinge auf ihre Erstregistrierung. Auf einer Wiese vor dem Amt. Ohne Versorgung. Hunderte Berliner sind eingesprungen, um die Ankömmlinge zu unterstützen – und gehen dabei an ihre Grenzen.   Das ist das Irritierendste. Ich bin jetzt Grenzer. Die mit Papieren, darf ich reinlassen. Die ohne muss ich zurückschicken. Das […]