grimo auf reisen

die welt liegt uns zu füßen

Von Mazunte nach San Cristobal

Constanza und die Zwillinge

Noch ein herrlich verbummelter Tag am Strand und im sanft gewellten Pazifik. Wie ein Anfänger vergesse ich mutwillig mich einzucremen und hole mir einen fetten Sonnenbrand an Oberschenkeln, Bauch und Brust. Idiot!

Aus einem Strandcafe kommt die chilena-argentina Constanza aus Oaxaca auf mich zu. Sie ist gerade in Zipolite und hat einen Wanderung hierher mit zwei sehr hüschen blond-roten Zwillingschwestern aus Argentinien gemacht. Maria y Eugenia. Sie laden mich zum Agua de Pina ein.

El Australica

Der Nachtbus von Pochutla nach San Cristobal braucht 12 Stunden. Neben mir sitzt ein netter Australier, der seinen Bruder in Kalifornien, nun Mexiko und später Freunde in Chile besucht. Alles in drei Monaten. Er steigt schon in Tuxtla aus. Die Fahrt scheint überraschend kurz – ich muss wohl doch viel geschlafen haben.

2 Responses to “Von Mazunte nach San Cristobal”

  1. […] “Sigue siendo el rey“. Ich amäsiere mich köstlich – die Tür geht auf un Maria und Eugenia, die argentinischen Zwillinge kommen herein.  Später gehen wir noch in die “Bar Revolucion” mit dem linksangehaucht […]

  2. […] ohne große Verletzungen. Im Busbahnhof treffe ich Julia (29) aus Göttingen. Sie will mich schon im Bus nach San Cristobal gesehen haben. Wir fahren mit dem Taxi nach “El Pachan” an der Straße zu den Ruinen […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: