grimo auf reisen

die welt liegt uns zu füßen

ruta de los siete lagos

An der Sieben-Seen-StraßeNoerdlich an den Nationalpark rund um Bariloche schliesst sich gleich der naechste Natinalpark an. Auch er ist durch eine grosse Zahl von hohen Bergen und dazwischenliegenden Seen gepraegt. Ein ganze Reihe davon kann man der ruta de los siete lagos (der Strecke der sieben Seen) auch mit dem Bus abfahren. Die knapp 200 Kilometer von Bariloche bis San Marin de los Andes sind wirklich sehensert. Und falls das jemand nachmachen will: in Richtung Norden sollte man auf der linken Seite sitzen! Noch besser waere es naturlich, man wuerde sich ein wenig Zeit nehmen und die Strecke abradeln. Aber dummerweise mag ich aus bekannten Gruenden in Lateinamerika ja nicht mehr mit dem Fahrrad fahren. Also bleibt ja nur der Bus. Die gut vierstuendige Fahrt bietet: Berge. Seen. Berge. Seen. Schroffe Berge. Tiefblaue Seen. Gruene Waelder. Und dann das ganze wieder von vorne. Ja, das hat was.

Reiseinfos: Die meisten Busgesellschaften fahren die Strecke ueber La Rinconada, weil das schneller geht. Die Seenroute aht derzeit Allbus im Angebot. Tickets gibt es am Busbahnhof fuer derzeit  87.50 Pesos. 

One response to “ruta de los siete lagos”

  1. […] Ruta de los siete lagos: Straße zwischen -> Bariloche und -> San Martin de los Andes, die, wie der Name schon sagt, an mindestens sieben Seen entlang führt. Sehr schön. Mehr dazu hier. […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: