grimo auf reisen

die welt liegt uns zu füßen

Im Kino: Der deutsche Freund

derdeutschefreund_a4_300dpi.jpg

Selbst wenn man bei diesem Film das Kino aus Versehen schon nach dem Vorspann verlassen müsste, hätte sich der Besuch gelohnt – wegen der grandiosen Aufnahmen einer kargen argentinischen Landschaft. Aber auch der Rest ist sehenswert. Eine gut erzählte, bewegende Geschichte über Argentinien und Deutschland, Diktatur und faschistischen Eltern hier und da, jüdischen Auswanderer, Widerstand, 68, und das alles ohne Zeigefinger mit tollen Schauspielern. Zusammengehalten durch ein Liebespaar, dass sich am Ende, tja, das Ende. Dieses Ende. (unbedingt die deutsch-spanische OMU-Fassung angucken!)

PS: Der Kameramann heißt Víctor Kino González. Mehr muss man eigentlich nicht verraten.

One response to “Im Kino: Der deutsche Freund”

  1. […] gerade genauso wenig da, wie der aktuelle Kollege. Und dieser Zug quer durch Patagonien, den ich kuerzlich im Kino gesehen hatte, faehrt auch erst wieder im Juni. Aber es gibt ja auch noch ein paar andere Dinge […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: